Softwareentwicklung & Webdesign Berlin: netcorps - Alexander Waldmann

Stadtschloss Berlin Initiative
Wir bauen das Schloss

Wir bauen das Schloss.

Flächenkonzept zum Berliner Schloss vorgestellt – (22.11.2007)

Corinna Meiß, Online Redaktion

Die Stadtschloss Berlin Initiative stellt in berlin-magazin.info erstmalig ihr alternatives Flächenkonzept für das Berliner Stadtschloss vor.
Während die Bundesregierung das Projekt aus Steuermitteln finanziert haben möchte, schlägt die Initiative eine privat finanzierte Lösung und eine Betreibung des Schlosses als Private - Public Partnership Lösung vor.

von Corinna Meiß

Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts vom 4. Juli 2007 zum Bau des Humboldtforums in Berlins Mitte hat nun die Stadtschloss Berlin Initiative ein erstes Nutzungskonzept für Ihre Ideen vorgestellt.

Dem Kabinettsbeschluss vom Sommer diesen Jahres fehlt noch die Zustimmung des Bundestages, so dass die tatsächliche Errichtung des Schlosses keineswegs eine beschlossene Sache ist. Und auch der Haushaltsausschuss des Bundestages hat zunächst nur drei Millionen Euro für einen internationalen Architektenwettbewerb locker gemacht.

Eine grundsätzliche Finanzierungszusage des Bundestages für die geplanten 480 Millionen Euro für den „nackten Gebäudekörper“ gibt es derzeit nicht.

PPP-Modell
In diesem Zusammenhang tritt nun die Stadtschloss Initiative auf den Plan, die das wieder zu errichtende Stadtschloss in einer Private Public Partner Ship Initiative betreiben will.

Lür Waldmann sieht noch Chancen für das vom Verein vorgelegte Konzept. Er nennt es „Schloss pur“ statt purer Fassade.
Und es gibt einen weiteren Unterschied zu den bisher vorgelegten Planungen: Es soll ein von privat von Bürgern finanziertes Stadtschloss sein.

Das von der Stadtschloss Berlin Initiative vorgelegte Konzept ist für eine vielfältige Nutzung. Ein Schloss, das 24 Stunden am Tag geöffnet sein und mit einem Angebot aufwarten wird, das für Freizeit und Business, für jung und alt gleichermaßen attraktiv gestaltet ist.

Konzept ist entscheidend
Waldmann ist durch die vielen Gespräche mit den Bundestagsabgeordneten jeder Fraktion klar geworden, dass bei einem so politischen Projekt, wie der Bebauung und Nutzung des Berliner Schlossplatzes nicht die Finanzierung im Vordergrund stehen darf, sondern dass es in erster Linie um das richtige Konzept geht.

Weiterführender Link: http://www.berlin-magazin.info/4007.html