Softwareentwicklung & Webdesign Berlin: netcorps - Alexander Waldmann

Stadtschloss Berlin Initiative
Wir bauen das Schloss

Wir bauen das Schloss.

Berliner Schloss; Rekonstruktion ''demokratisch legitimiert'' – (21.11.2008)

tvb.de

Einzig die historische Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses ist nach den Worten des Berliner Kulturstaatssekretärs Andrè Schmitz ''mehrheitsfähig und demokratisch legitimiert''.

Der Deutsche Bundestag habe den Wiederaufbau eindeutig beschlossen, betonte Schmitz in einem Beitrag für den Berliner ''Tagesspiegel''. Er nahm damit zu den jüngst öffentlich gemachten Bedenken gegen eine historische Rekonstruktion Stellung. Am kommenden Freitag entscheidet eine Jury über den Siegerentwurf im Architektenwettbewerb. Der Wettbewerb setze diesen Mehrheitswillen wortgenau um, betonte Schmitz.

Der Staatssekretär nennt den Schlossplatz den ''herausragenden Ort kultureller Repräsentation in der Mitte Berlins''. Für das Konzept einer ''Werkstatt für den kulturellen Dialog'' sei vor allem die Stiftung Preußischer Kulturbesitz verantwortlich. ''Gesucht wird ein Konzept, das den hochsymbolischen Ansprüchen an das Humboldt-Forum gerecht wird.''

Die Preußen-Stiftung soll in das künftige Humboldt-Forum, das von 2010 bis 2013 gebaut wird, mit ihrer bisher in Dahlem ansässigen Sammlung außereuropäischer Kulturen einziehen, ergänzt von den wissenschaftlichen Sammlungen der Humboldt-Universität und Berliner Bibliotheksbeständen. Hinzu kommen Veranstaltungsräume. Für Schmitz kann das Humboldt-Forum zum ''Symbol für das Kulturverständnis der ganzen Bundesrepublik'' werden. Es sei daher als Großprojekt eine gesamtstaatliche Aufgabe. Damit könne Deutschland im Dialog der Weltkulturen in der Völkergemeinschaft auch neues Ansehen gewinnen, meinte der Kulturstaatssekretär.

Weiterführender Link: http://www.tvb.de/nachrichten/nachrichten-meldungen/datum/2008/11/21/schloss-rekonstruktion-demokratisch-legitimiert.html