Softwareentwicklung & Webdesign Berlin: netcorps - Alexander Waldmann

Stadtschloss Berlin Initiative
Wir bauen das Schloss

Wir bauen das Schloss.

Gericht: Gruenes Licht fuer das Berliner Stadtschloss – (8.12.2009)

tvBerlin

tvberlin berichtet, mit Video.
Gruenes Licht fuer das Berliner Stadtschloss: Der italienische Architekt Franco Stella darf die Hohenzollern-Residenz wieder aufbauen. Das Duesseldorfer Oberlandesgericht stufte die Vergabe des 550-Millionen-Euro-Projekts an Stella am Mittwoch als grundsaetzlich rechtmaessig ein.
Damit setzte sich das Gericht ueber das Bundeskartellamt hinweg. Zwar haetten die im Architektenwettbewerb unterlegenen Mitbewerber ueber den bevorstehenden Vertragsschluss mit Stella informiert werden muessen, durch die jetzige gerichtliche Ueberpruefung seien aber ihre Rechte gewahrt worden, befand das Gericht.

In der Anhoerung verhandelte das Gericht darueber , ob die Vergabe der Architektenleistungen an den italienischen Wettbewerbssieger Franco Stella fuer nichtig erklaert werden sollte. Zuvor hatter der Berliner Architekt Hans Kollhoff die Auftragsvergabe als intransparent angegriffen und vom Kartellamt Rueckendeckung bekommen. Das Bundesbauministerium hat indes Einspruch erhoben. Spiegel online zitierte am Montag aus Dokumenten, die angeblich Zweifel an der Eignung des Wettbewerbsiegers naehren. Der Prozess bereitete Schlossbefuerwortern, die sich eine Wiederherstellung der historischen Fassade erhoffen, Sorgen. Denn eine Neuaufrollung des Vergabeverfahrens haette nicht nur Verzoegerungen bedeutet, sondern nachtraeglich auch finanziellen Sparmassnahmen den Weg geebnet. Wer mehr will, muss sagen, woher das Geld kommt, hat Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) kuerzlich gegenueber der BZ am Sonntag verkuendet.

Weiterführender Link: http://www.tvb.de/index.php?id=132&tx_ttnews[tt_news]=124&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=12&tx_ttnews[day]=02&cHash=618c913455